Warum das Ganze?

Auslöser...

 

Wir brauchten vor 4 Monaten für einen Freund (und T-Shirt-Fanatiker) ein Geburtstagsgeschenk, und für den Tag darauf hatte er selber eine Szene-Party organisiert. Was lag also näher, als ihm ein passendes, gay-lastiges (und im besten Fall witziges) Shirt zu schenken. Auch liebt er es, zu provozieren und mit seiner Art und Kleidung aufzufallen. Bei der Internetsuche kam allerdings schnell die Ernüchterung, phantasielose Motive ("hey, im gay!", "<- im think he's gay") wechselten sich mit horrenden Preisen ab. Und ein Shirt mit einer schnöden Regenbogenfahne hatte er schon. 

 

Was lag also näher, als einen befreundeten Grafiker um ein Motiv zu bitten, und es beim T- Shirt-Drucker um die Ecke auftragen zu lassen.

 

Das Shirt kam sehr gut an, (was wohl auch an dem sehr ääähhh... freizügigen / jugendgefährdenden Motiv lag) letztendlich wurde er bei der Party sehr oft darauf angesprochen. Aus dieser Nachfrage heraus entstand die Idee, provokante, humorvolle und trotzdem sehr stylische Shirts anzubieten. Die wechselnden Designs sind auch der Tatsache geschuldet, dass wir selber einfach unglaublich untalentiert sind, was das reine Design angeht. Es macht aber auch einfach Spaß, mal mit einem Shirt zu provozieren, gnadenlos Vorurteile aufzudecken, oder diese auch mal zu bestätigen. 

 

Warum noch?

 

Aber es geht uns auch darum, außerhalb der Community Toleranz einzufordern. Unserer Meinung nach ist es der falsche Weg, die Sexualität anderer nur dann zu akzeptieren, wenn diese vor der Welt versteckt wird. Die Kategorisierung von Schwulen in der Gesellschaft findet ja unbestritten aufgrund eben dieser Sexualität statt.

 

Und schlussendlich sind wir ein klein wenig Faschion-Victims, und es gibt so viele tolle Designs, die es einfach verdienen, getragen zu werden! 

 

Wir wollen keine Konkurrenz zu bestehenden Mode-Seiten sein, sondern unsere Freude an Design (mit einem Schuss Gayness) mit euch, der Community teilen.

 

Was habt ihr davon?

 

queerschnitt.com ist für uns ein Projekt, dass wir abseits unserer normalen Berufe verfolgen. Was dabei reinkommt, wird in die Seite gesteckt. Bei einem Anteil pro Verkauf von 15 - 16 € für den Druck, Logistik und Shirt sowie 2 - 5 € für den Designer bleiben ca. 0,5 - 1,5 € für das Hosting, das Marketing (ja, auch das kostet was) sowie Arbeiten an der Website, die wir nicht selbst durchführen können (z. B. Newsletter-Versand).  Anders gesagt, hier steckt jede Menge Herzblut drin.

 

Und trotzdem wollen wir queerschnitt.com bekannt machen, wollen Leute in unseren Shirts sehen. Das ist nicht mit Geld zu bezahlen!

 

Partner...

 

Natürlich haben wir, so wie ihr, einen hohen Anspruch an Kleidung. spreadshirt.de als unser Druckpartner gewährleistet mit seiner jahrelangen Erfahrung die bestmögliche Druck- und Stoffqualität.

 

Wir hoffen, dass ihr mindestens so viel Spaß mit den Shirts habt, wie wir beim aussuchen der Motive!

 

Peter, Mario und Egon

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now